Das 1 x 1 der Tür-und Treppenschutzgitter

Wer sowohl Treppen als auch ein Kleinkind im Haus hat, weiß eigentlich: Diese gehören abgesichert! Denn früher oder später gehen die Kleinen auf Erkundungstour. Und natürlich macht sie dann nichts neugieriger als die große Frage, was Mama und Papa da oben oder unten so tun.

Um Unfälle zu verhindern, gibt es Tür- und Treppenschutzgitter in zahlreiche Varianten, die für jeden erdenklichen Anwendungsfall geeignet sind. Nicht nur diese stellen wir in weiteren Beiträgen vor, sondern wir beantworten auch einige Fragen wie zum Beispiel: Warum sind Tür- und Treppenschutzgitter nur bis zwei Jahre geeignet? 

Treppenschutzgitter sind ab den ersten Gehversuchen ein Muss, um Stürze zu verhindern. Auch wer meint, dass ein niedliches auf dem Popo die Stufen herunterrutschen possierlich sei, unterschätzt bei weitem die Gefährlichkeit eines Sturzes, insbesondere da Kinderköpfe überproportional schwer sind und so viel Schwung aufnehmen können.

Das Gute ist: So unüberwindbar ein Treppenschutzgitter für den Nachwuchs ist, so einfach kommen Eltern daran vorbei. Denn nur, wenn sich ein Gitter für Erwachsene leicht öffnen und wieder sicher schließen lässt, kann es ein erfolgreicher und sicherer Beschützer im Familienalltag sein. 

Eine Frage, die sich dir bei der Information und Auswahl schnell aufdrängen wird, ist folgende: Warum werden Treppenschutzgitter in der Regel eigentlich nur „bis zwei Jahre“ empfohlen?

Denn das ist insofern überraschend, dass für Kinder noch lange die Gefahr besteht, in einem unaufmerksamen Moment das Gleichgewicht zu verlieren oder zu stolpern. Aus diesem Grund wird von Praktikern empfohlen, ein Gitter bis einschließlich zum 6. Lebensjahr installiert zu lassen. Warum also wird bei der Produktbeschreibung immer wieder auf die Nutzung während der ersten 24 Monate hingewiesen?  

Das liegt vor allem daran, dass sich Hersteller solcher Sicherheitsgitter absichern wollen. Denn zweijährige Kinder sind bereits schwerer, schlauer und ausdauernder als Babys. Treppengitter schützen auch hier, vor allem gegen Unachtsamkeiten, aber mancher kleiner Racker ist erstaunlich behände…

In den nächsten Tagen stellen wir euch die vielfältige Welt an Treppenschutzgittern und einige namhafte Hersteller vor. Denn bei Sicherheitsprodukte gilt immer: kaufe gut und spare nicht als Flaschen falschen Ende!

Marken aus diesem Beitrag

Zu diesem Beitrag existieren keine Markenverweise.
Vorheriger ArtikelBaby im Haus? Gefahrenquellen reduzieren!
Nächster ArtikelTipps rund und Wickelkommoden