Sebra-Bett: Black is beautiful – und sicher

Wer nach etwas ausgefallenere Möbeln für das Kinderzimmer sucht, der wird früher oder später auf den dänischen Interior-Anbieter Sebra stoßen. Neben vielen liebevollen und kindgerechten Produkten sticht das Bett „Juno“ hervor, da es über eine sehr markante Form und zudem durchdachte Funktionalität verfügt.

Das Modell wurde bereits 1942 oder 1943, so genau lässt sich das nicht mehr feststellen, vom dänischen Architekten Viggo Einfeldt entworfen. Er entwickelte das Bett in einem zeitlos schönen Design auf Grundlage der Idee, dass das Bett mit dem Kind mitwachsen und gleichzeitig natürlich sicher sein soll. Das Design des Bettes ist einzigartig und sehr charakteristisch, wurde schnell populär und gilt heute als eine Ikone des dänischen Designs.

In diesen Tagen stellte Sebra das Bett in einer „Black Wooden Edition“ vor, das zudem aus FSC-zertifiziertem Buchenholz hergestellt wird. Die Lackierung erfolgt natürlich kindgerecht, also schadstofffrei mittels einem  umweltfreundlichen, matten, schwarz-pigmentierten Einkomponenten-Wasserlack.

Mehr noch ist das Bett mit einem antibakteriellen Lack behandelt, der ein saubereres Innenraumklima gewährleisten soll. Mikrobiologisches Nanosilber, das sonst vorwiegend im Gesundheitssektor verwendet wird, zersetzt Mikroorganismen und verhindert, dass diese wachsen. Dadurch wird auch die Ausbreitung von Keimen reduziert. Der Lack wurde nach Angaben des Unternehmens von unabhängiger Stelle nach den restriktiven JIS Z 2801-Normen unter anderem auf E.-coli-Bakterien getestet. 

Das Sebra Bett ist ein funktionales Bett, das sich bis zur Juniorgröße von 155 Zentimetern ausziehen lässt. Von dieser langen Nutzungsdauer profitieren Familie und Umwelt, da es zum einen Kosten spart und zum anderen durch eine längere Möbelnutzung mittelbar auch die Umwelt schont. 

Das Sebra-Bett wurde gegenüber dem ursprünglichen Entwürfen modernisiert, um nicht nur dem heutigen europäischen Sicherheitsstandard DS/EN 716 für Kinderbetten gerecht zu werden, sondern auch heutigen Anforderungen von Eltern zu entsprechen. So kann der Boden des Betts angehoben werden, um einen Säugling ganz einfach aus dem Bett zu nehmen oder hineinzulegen. Das bietet eine Erleichterung für Eltern, die mit sichererem Griff den Hinterkopf und den Nacken des Säuglings stützen und ihn ganz einfach aus dem Bett heben oder zum Schlafen legen können. Ein Plus für die Sicherheit des Kindes und den Rücken der Eltern. Sobald das Baby aktiver wird, kann der Bettboden ganz einfach tiefergestellt werden.

Die für dieses Bett unverwechselbaren und handwerklich gestalteten Gitterseiten und Bettenden bieten dem Kind im ersten Lebensjahr Sicherheit. Sie sorgen dafür, dass das Kind nicht aus dem Bett rollen kann, wenn es aktiver wird oder bereits aufrecht steht. 

Die Gitter des Betts sind unten geneigt, dadurch findet das Kind mit dem Fuß keinen Halt, um über den Rand des Betts klettern oder fallen zu können. Die Montage der Gitterseiten, ist im Vergleich zum ursprünglichen Design benutzerfreundlicher geworden.

Das Bett hat einen empfohlenen Verkaufspreis von 949,95 EUR und ist ab sofort im Handel erhältlich.

Weitere Infos zu Marken aus diesem Beitrag:

Logo der Marke Sebra