Endlich Sommer: Das sind die neuen Tonies im Juli

Unterwegs in der Musikgeschichte: Gleich drei große Werke der klassischen Musik hat Tonies für den Juli 2020 kindgerecht aufbereitet.
Unterwegs in der Musikgeschichte: Gleich drei große Werke der klassischen Musik hat Tonies für den Juli 2020 kindgerecht aufbereitet.

Schon auf dem Weg in den Sommerurlaub? Die Toniebox verspricht mit ihren austauschbaren Hörspielen und Musikstücken Ablenkung und Spaß auf langen Autofahrten. Im Juli 2020 wird das Repertoire durch einige Klassiker ergänzt – im wahrsten Sinne des Wortes!

Violinist Daniel Hope
Foto: © Superbass / CC-BY-SA-4.0 (via Wikimedia Commons)

Die Tonies haben in diesem Jahr nämlich begonnen, auch klassische Musik anzubieten – und sich dazu den Star-Violinisten Daniel Hope ins Boot geholt. Gemeinsam mit ihm, der zugleich Beethoven-Botschafter ist, wurde die 6. Sinfonie Beethovens, auch „Pastorale“ genannt, kindgerecht aufbereitet.

In der „Pastorale“ versuchte Beethoven, mit Musikinstrumenten die Natur, seine zweite große Leidenschaft neben der Musik, abzubilden – ein beruhigendes Hörspiel, das viel zu aufzuzeigen hat.

Zusätzlich schickt Tonies zwei kindgerecht aufbereitete Opernklassiker ins Rennen: „Die Zauberflöte“ von Mozart sowie die Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck.

Mit der Märchenoper können Kinder eines der beliebtesten Märchen einmal auf eine ganz andere Weise erfahren – und die Zauberflöte ist nicht ohne Grund die meistgespielte Oper des Wunderkinds Mozart.

„Klassische Musik ist ein sehr wichtiger Bestandteil meines Lebens“ erzählt Marcus Stahl, einer der beiden Gründer der Tonies. „Aus diesem Grund lag es mir besonders am Herzen, das Thema für Kinder spannend und altersgerecht auf die Toniebox zu bringen. Ich freue mich wirklich sehr, dass wir für die schöne Umsetzung sogar den weltbekannten Geiger Daniel Hope gewinnen konnten.“

Weitere Infos zu Marken aus diesem Beitrag:

Logo der Marke Tonies