Die Full-Buckle

Die Full-Buckle-Trage
sasDie Full-Buckle-Trage

Die Full-Buckle wird auch Komfort- oder All-in-One-Trage genannt und zeichnet sich dadurch aus, dass sowohl der Hüftgurt als auch die Schulterhalterung mit einem Schließmecha­nismus gesichert sind und die Trage nicht gebunden wird. Die Handhabung ist kinderleicht: Einfach die Schließen festzurren und die Tragehilfe ist bereit zum Einsatz.
Tragepositionen: vor dem Bauch, auf dem Rücken.

Vorteile:

  • Diese Variante lässt sich besonders leicht und schnell anlegen.
  • Wenn nur eine Person die Tragehilfe nutzt, ist eine Full-Buckle-Tragehilfe ideal, weil sie, wenn sie einmal richtig an die Körpergröße des oder der Tragenden eingestellt wurde, kaum mehr angepasst werden muss.
  • Der Hüftgurt, welcher mit Schnallen oder Klettverschlüssen geschlossen wird, entlastet die Schultern der Eltern.
  • Besonders hohe Markenvielfalt und viele moderne Designs vorhanden.

Marken aus diesem Beitrag

No items found
Vorheriger ArtikelDie Half-Buckle
Nächster Artikel„Erste Ansprechpartnerin ist meist schon die Hebamme“