Modern, clever und vor allem hübsch – Rafa Kids

Wer sich in der Welt der Kindermöbel umschaut, stößt, grob vereinfacht, auf drei Typen von Anbietern.

Natürlich fällt einem zuallererst der blaugelbe Möbeldiscounter ein, zu denen sich noch weitere Anbieter anderer Couleur, aber gleicher Gesinnung gesellen. Hinzu kommen die eingeführten Kindermöbelspezialisten, die vielfach die Programme bei Möbelhäusern und Babyfachmärkten stellen. Und last, but not least sind da noch die kleinen Anbieter, die einem zumeist durch Instagram oder bei der Suche nach Besonderheiten im Internet mehr oder weniger zufällig ist Auge fallen.

Aktueller Katalog vom Möbellabel Rafa Kids
Aktueller Katalog vom Möbellabel Rafa Kids

Einer davon ist Rafa Kids aus den Niederlanden, den das in Rotterdam ansässige Ehepaar Agata und Arek Seredyn 2012 gegründet hat. Dass beide Architekten sind, sieht man den Produkte von Rafa Kids an. Die klare Formensprache, dabei einer zeitlosen, eleganten Anmutung Raum gebend, und die praktische Nutzbarkeit sind Ergebnisse langer Designprozesse.

Dass sie ihre eigenen Erfahrungen als Eltern zweier Kinder natürlich in die Gestaltung der Möbel einbringen, versteht sich von selbst. Bei Seredyns standen die Söhne Frank und Robert gar Pate bei der Namensfindung der Marke. Die qualitativ hochwertigen und gut aussehenden Produkte galten ja zuallererst ihnen – und so benannten die Gründer das Label „Rafa“ nach den Anfangsbuchstaben der jüngsten Familienmitglieder.

Das Sortiment umfasst heute Produkte aus den Bereichen Kindermöbel, Betten sowie Bettsetsets, Lösungen zum Schaffen von Stauraum, dazu Regale, Tische und Bänke sowie Bettzeug und Zubehör.

Die unten exemplarisch vorgestellten Designs sind zwar modern, aber unaufdringlich in ihrer Modernität. Sie schmücken Kinder-, aber auch Jugendzimmer und entwickeln sich entlang des sich entfaltenden Geschmacks. Einmal angeschaffte Möbel lassen sich mit zunehmenden Alter ergänzen, ohne einen Möbelwechsel aufgrund allzu kindlicher Motivwelten vornehmen zu müssen.

Gemein ist den Konzepten eine Komponente der Offenheit. Hier wird nicht nur verstaut, sondern immer auch sortiert und präsentiert.

Die Preise für Betten fangen bei rund 785 Euro an, Schränke kosten zwischen 1.650 und 1.850 Euro. Regale gibt es ab 165 Euro und Bänke wie Tische ab 198 Euro.

Wer sich in Rafa Kids verguckt, sollte sich die Gestaltungsratgeber in PDF-Form herunterladen, da sie zahlreiche Anregungen zur akzentuierten Gestaltung von Kinderzimmer bieten. So versteht man bei Rafa Kids digitale Beratung.

Marken aus diesem Beitrag

Vorheriger ArtikelTipp 1: Schadstoffarme und sichere Möbel
Nächster ArtikelTipp 2: Sicherung von Möbeln