„Selbst das kleinste Kind wird irgendwann zu schwer“

Im Juni 2021 kam die neue Babytrage "Omni Breeze" von Ergobaby auf den Markt.
Im Juni 2021 kam mit der Babytrage "Omni Breeze" ein neues Modell von Ergobaby auf den Markt. Das aus den USA stammende Unternehmen gehört zu den führenden Anbietern in Deutschland und blickt damit auf viel Feedback von Eltern zurück. Im Interview mit HappyBaby.de spricht Robin Homolac, der nicht nur für das Marketing bei Ergobaby verantwortlich, sondern selbst Vater dreier...

Babytrage XT von Manduca auch in „Zebra“ und „Leopard“

Auf die Babytrage "XT" sind Gründerin Petra Schachtner und das Team vom Traghilfenspezialisten Manduca mit Sicherheit besonders stolz. Denn die 2018 eingeführte "Manduca XT Cotton" wurde in 2020 sowohl von der Stiftung Warentest mit der Note "2,0" als auch von der Zeitschrift Öko-Test mit "Sehr gut" ausgezeichnet. Zu den bereits vorhandenen acht Designs kamen jüngst noch zwei neue hinzu:...

Süße Tragetücher für kleine Spatzen

Neben den namhaften Anbietern von Tragehilfen gesellen sich eine Reihe engagierter kleiner Labels. Eines davon: Oh Spatz, das süße Tragetücher und Ring Slings im Programm hat. Gegründet wurde das Label 2017 von Veronika Kreppel und ist in München zu Hause. Für Kreppel sind ihre Tragetücher nicht nur ein praktisches Hilfsmittel, um den Alltag mit Baby zu meistern, sondern auch ein...

Joies „Savy“ Trage von Hebammen getestet

Vorab haben 50 Hebammen die Trage getestet und für gut befunden: Joie Savvy Babytrage
Babys verbringen knapp 40 Wochen im Bauch ihrer Mutter – kein Wunder also, dass auch nach der Geburt viel körperliche Nähe sehr vorteilhaft ist. Übrigens für das Baby wie die Mama. Nach diversen Studien gibt es Vorteile durch das Tragen: Das Baby schreit weniger, die Eltern-Kind-Beziehung entwickelt sich positiver und auch Fehlentwicklungen der Hüfte kann so vorgebeugt werden. Außerdem hat...

„Erste Ansprechpartnerin ist meist schon die Hebamme“

Der Babycarrier von Storchenwiege in der Ausführung Aqua
Neben die großen Herstellern von Tragehilfen wie Babybjörn oder Ergobaby schmiegt sich eine engagierte Szene an kleineren Anbietern. Hier zeichnen sich die Hersteller durch ihre große Liebe zum Detail, Fachwissen, oft auch nachhaltige Ansätze und vor allem den engen Draht zu Hebammen und Müttern aus. Einer dieser Anbieter ist Storchenwiege, geführt von zwei Schwestern, die nicht nur für ihre...

Die stillvolle: Yema von Cybex

Cybex setzt auch bei seinen Babytragen auf einen stilvollen Auftritt.
Der Bayreuther Hersteller Cybex ist mit Autositzen für Kinder groß geworden, kreiert spektakuläre Designs für Kinderwagen und steht ganz allgemein dafür, immer mehr Produkte rund ums Kleinkind nicht nur funktional, sondern insbesondere auch vom Design-Aspekt her neu zu denken. Und so hat Cybex schon seit Einger Zeit auch eine Babytrage im Programm., das Modell "Yema". Den Designer des Hauses...

Die Full-Buckle

Die Full-Buckle wird auch Komfort- oder All-in-One-Trage genannt und zeichnet sich dadurch aus, dass sowohl der Hüftgurt als auch die Schulterhalterung mit einem Schließmecha­nismus gesichert sind und die Trage nicht gebunden wird. Die Handhabung ist kinderleicht: Einfach die Schließen festzurren und die Tragehilfe ist bereit zum Einsatz.Tragepositionen: vor dem Bauch, auf dem Rücken. Vorteile: Diese Variante lässt sich besonders leicht und...

Die Half-Buckle

Die Half-Buckle-Tragehilfe ist angelehnt an die ältere Tragetechnik der Mei Tais. Sie unterscheidet sich von ihnen, weil der Tragegurt an der Hüfte der Eltern bei der Half-Buckle nicht wie bei der Mei Tai geknotet, sondern mit einer Schnalle oder einem Klettverschluss verschlossen wird. Das vereinfacht nicht nur die Handhabung der Tragehilfe, sondern schützt auch vor einer zu großen Belastung...

Die Mei Tai

Die Mei Tai stammt aus dem asiatischen Raum. Auch hierzulande wird sie durch die Kombination aus gemütlichem Tuch mit einer unkomplizierten Handhabung immer beliebter und ist bei vielen Herstellern im Programm. Sie wird auf dem Rücken gebunden, aber mit weniger komplizierten Bindevarianten als bei einem klassischen Tragetuch angelegt. Tragepositionen: vor dem Bauch, auf dem Rücken. Vorteile: Lässt sich variabel an den Träger...

Das Tragetuch

Das Tragetuch stellt die klassischste Form des Tragens dar und wird von Müttern seit Jahrhunderten praktiziert. Mittels verschiedener Wickelarten wird dabei das Kind sicher und nah am Körper in ein Tuch gehüllt. Tragepositionen: vor dem Bauch, auf dem Rücken, auf der Hüfte. Vorteile: Ein Tuch ist sehr weich und anschmiegsam. Es besteht keine Gefahr, dass zum Beispiel Schließen drücken und anderweitig stören.Das...

Weitere Beiträge

Kinder helfen Eltern beim Gepäcktragen zum Auto vor der Reise in den Urlaub.

Tipps für eine entspannte Autofahrt

Mit dem Auto fahren jedes Jahr viele Familien in den Urlaub. Umso länger die Fahrt, umso langweiliger für die Kinder. Hier gibt es einige...

Let’s Eat Hacks