Schlaf gut, kleine Maus!

Vielleicht nicht für jeden das Richtige. Doch wenn der Nachwuchs so gar nicht
schlafen will, können Puppen mit ganz besonderen inneren Werten ganz Erstaun­-
liches leisten.

Schläfst du bei mir? Wenn das Einschlummern nicht gelingen will, können Geräusche und Gerüche, welche an die Eltern erinnern, für Ruhe und Geborgenheit sorgen.
Schläfst du bei mir? Wenn das Einschlummern nicht gelingen will, können Geräusche und Gerüche, welche an die Eltern erinnern, für Ruhe und Geborgenheit sorgen.

In der Regel schläft ein Neugeborenes in seinen ersten drei Lebensmonaten zwischen 14 und 17 Stunden. Das macht Eltern schnell neidisch, die gerade in diesen Monaten zumeist unter Schlafmangel leiden. Denn die Schlafphasen organisieren sich anders als bei Erwachsenen. Ab dem vierten Monat reduziert sich der Bedarf auf zwölf bis 15 und im zweiten und dritten Lebensjahr auf rund elf bis 14 Stunden Schlaf. Das ist eine ganze Menge Zeit, die allerdings auch notwendig ist, damit sich Kinder geistig und körperlich entwickeln und von der strapaziösen Tageszeit erholen können. Doch wenn im zunehmenden Alter die vielen, kleinen Erholungspausen weniger werden und oftmals nur noch ein Mittagsschlaf oder schon gar kein Tagschlaf mehr gehalten wird, leiden manche Kinder – und Eltern – darunter, nicht gut ein- oder durchzuschlafen. 

Gar (k)ein unlösbares Problem

Aufgrund der hohen Nachfrage in den USA hat das isländische Unternehmen inzwischen ein US-amerikanisches Subunternehmen gegründet.
Aufgrund der hohen Nachfrage in den USA hat das isländische Unternehmen inzwischen ein US-amerikanisches Subunternehmen gegründet.

Die Relevanz von gesundem Schlaf war Eyrún Eggertsdóttir bewusst, als sie sich im Zuge ihres Psychologiestudiums mit den Themen Nähe und Geborgenheit beschäftigte: „Ich habe gelernt das Nähe, insbesondere Atem- und Herztöne, das nächtliche Wohlbefinden und die Schlafqualität von Kindern schwerwiegend zum Positiven beeinflussen können. Mit der Hilfe von Ärzten, Krankenschwestern und Hebammen habe ich die Lulladoll geschaffen, um all jenen Kindern dieses Gefühl der Geborgenheit zu bieten, denen es sonst nicht möglich ist.“ 

So also ist die Lulladoll entstanden, eine kleine Puppe mit großer Wirkung, deren Vorzüge seither viele Eltern erkannt haben. Die Idee zur Puppe ist 2011 entstanden und Eggertsdóttir gründete dazu die Firma Róró, wobei das isländische Wort „Ró“ soviel wie „Geborgenheit, Nähe“ bedeutet. Bis zur Produktionsreife im Jahr 2016 vergingen noch einige Jahre. Dafür stellte sich der Erfolg umso schneller ein. Die erste Lulladoll-Charge wurde über die Crowdfunding-Seite Indiegogo vermarktet und war schon nach wenigen Wochen komplett ausverkauft. Rasant wuchs das Unternehmen und der Umsatz vervielfachte sich in den ersten beiden Jahren. Das mag auch daran liegen, dass Eggertsdóttir Wert auf wissenschaftliche Erkenntnise legte, die zu hohen Weiterempfehlungsquoten von Eltern führten. So falle das Rauschen von kleinen Kindern oft beruhigenden, da vertrauten Herztönen und Atemgeräuschen in den Frequenzbereich des sogenannten „Weißen Rauschens“, das auch auf viele Erwachsene beruhigend und meditativ wirkt. 

Inzwischen wurden nach Unternehmensangaben über 140.000 Lulladolls verkauft. Auch durch die mehrmalige Messeteilnahme an der Kind + Jugend wurden Händler in über 70 Ländern gewonnen. In Deutschland betreut Hauck & Block Trading das Produkt, die auch für Buubla, Hugger, Kazam Bikes, Snugglebundl und Weeride vertrieblich tätig sind.

Neues Jahr, neue Features für die Lulladoll

Das beruhigende Puppentrio von Lulladoll gibt es bereits in vielen Ländern zu kaufen.
Das beruhigende Puppentrio von Lulladoll gibt es bereits in vielen Ländern zu kaufen.

Auch wenn das Geschäft der Isländerin gut läuft, ruht sich die Gründerin nicht auf ihren Lorbeeren aus. So optimierte sie zur Kind + Jugend 2019 die Puppe noch weiter. Zum einen wurde ihr Look verbessert: Die drei Designs wurden überarbeitet und das Gewebe ist zudem noch weicher und langlebiger als in der bisherigen Ausführung. Weiterhin kann das Material den Duft der Bezugsperson absorbieren, was auf Babys eine zusätzlich beruhigende Wirkung ausübt – es fühlt sich dadurch an die Eltern erinnert. 

Darüber hinaus hat man für den Handel ein neues, offeneres Verpackungskonzept entwickelt. Dadurch ist die Puppe im Regal besser zu sehen und kann im Laden eingehend begutachtet werden. Neben dreisprachigen Erklärungen auf der Verpackung, derzeit in Englisch, Spanisch und Französisch, liegt eine Anleitung in fünf Sprachen ­– zusätzlich auf Deutsch und Italienisch – bei. Auch wurde der Lautsprecher und damit das Herzstück der Puppe getuned: Mit einer Akkuleistung von bis zu 300 Stunden hält das Gerät gut und gerne einige Wochen, ohne geladen werden zu müssen. Die verbesserte Klangqualität sowie die Möglichkeit der Lautstärkeregelung an der Seite des Geräts runden die News ab. 

Weitere Infos zu Marken aus diesem Beitrag:

Logo der Marke Lulladoll