Dieser Shop verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Ich habe das verstanden

Herbstfreude - Riesenspaß bei Wind und Wetter!

Im Oktober fangen die herbstlichen Tage an, die für viele von Ihnen die schönsten des Jahres sind. Die Blätter werden bunt, fallen von den Bäumen, bedecken die Gehwege und die späte Abendsonne lässt den Himmel in prächtigen Farben erscheinen.
Nicht nur die Natur zeigt sich in den prächtigsten Farben, sondern auch die verschiedensten Drachen, die als Hauptgegenstand bei der beliebten Outdoor-Aktivität im Herbst nicht fehlen dürfen.
Der Herbst ist die optimale Zeit, um einen schönen Nachmittag mit der Familie draußen im Freien zu verbringen und dabei einen Drachen steigen zu lassen. Dies bereitet nicht nur den Kleinen unter uns riesen Spaß, sondern auch den Großen. Des Weiteren gibt es viele andere Möglichkeiten den Herbst so schön und spaßig mit den Kids zu gestalten.

Herbstfreude

So gelingt Ihnen das Drachensteigen

Bereits Kinder in einem Alter von drei oder vier Jahren können mit Unterstützung Ihrer Eltern einen möglichst kleinen und leichten Drachen fliegen lassen.

Die passende Grundfläche

Optimal geeignet sind dafür freistehende Wiesen oder abgeerntete Felder.

Der Balanceakt

Der Drachenschwanz dient der Stabilisierung des Drachens beim Flug!

Die richtige Windstärke

Welche die richtige Windstärke für die verschiedenen Drachen sind, hängt von den unterschiedlichen Materialien ab. Leichtwinddrachen fliegen schon bei einer halben Windstärke, während Drachen aus festeren Materialien, wie z. B. Baumwolle eine Windstärke von fünf bis sechs brauchen, um überhaupt in Fahrt zu kommen. Für jeden Standarddrachen genügt eine Windstärke von zwei bis drei aus.

Das müssen Sie beim Drachensteigenlassen beachten

Das Drachen steigen ist in Deutschland fast überall erlaubt, außer in der Nähe von ausgewiesenen Flugplätzen. Hier muss ein Sicherheitsabstand von sechs Kilometer eingehalten werden. Sie sollten ebenfalls wissen, dass Drachenleinen laut Luftverkehrsordnung nicht länger als 100 Meter sein dürfen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie beim Drachensteigenlassen eine Entfernung von mindestens 600 Metern zu Straßen, Bahnstrecken und Stromleitungen einhalten. Bei Gewitter bitte keinen Drachen steigen lassen!

Das Fazit

Geduld spielt beim Drachen fliegen eine große Rolle, denn es geht nicht darum dem Wind hinterher zu laufen, sondern auf den richtigen Moment zu warten. Auch wenn es Windstill erscheint, wehen in höheren Metern oftmals kleine Winde, die sich oft auch Richtung Boden verirren. Die Kunst ist es, genau diesen Wind abzuwarten, damit der Drachen langsam aber sicher in die Lüfte aufsteigen kann. Die Herausforderung beim Drachensteigenlassen sind die ersten Meter, danach befindet sich der Drachen in einer Höhe, in der ein konstanter Wind weht. Ist diese Hürde einmal überwunden, nimmt der Drachen Fahrt auf und eilt steil nach oben.

Sortieren nach:
Artikel: 6 ( angezeigt werden 1 - 6 )
Scout Outdoor Handbuch
Artikel-Nr.: SPS9783942453998
Verfügbarkeit:(Lieferzeit: 1-3 Tage)
Helmut Lingen Verlag GmbH
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
9,95
inkl. MwSt.
und zzgl. Versand
Stück
zur Zeit nicht lieferbar