Dieser Shop verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben, erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Ich habe das verstanden

Must-Haves für die Wickeltasche

Die Wickeltasche gehört zu jeder Kinderausstattung dazu. Hier ist genügend Platz für Windeln, Feuchttücher, Fläschchen, Wechselklamotten und vieles mehr, was Eltern für unterwegs mit ihren Kleinen benötigen. Muss es denn wirklich eine Wickeltasche sein und was darf in keiner Wickeltasche fehlen? Diese Fragen und die passenden Produkte finden Sie online auf www.happybaby.de oder bei Ihrem HappyBaby Fachhändler vor Ort. Unsere HappyBaby Fachhändler verraten Ihnen gerne weitere Tipps & Tricks rund um das Thema Wickeltasche und zeigt Ihnen die für Sie passenden Produkte.

Wickeltasche

Muss es zwingend eine Wickeltasche sein oder reicht auch die normale Handtasche oder ein Stoffbeutel?

Diese Frage wird sich vor allem beim ersten Kind häufig gestellt. Selbstverständlich kann jede Handtasche auch eine Wickeltasche sein, doch bietet diese die gleichen Vorteile wie eine Wickeltasche?
Auf eine Wickeltasche sollte nicht verzichtet werden und ist für jede Mama oder aber auch für jeden Papa ein Must-Have in der Kinderausstattung. In der Wickeltasche ist genügend Platz um alles ordentlich und vor allem praktisch zu verstauen. Alles hat seinen eigenen Platz und ist superschnell griffbereit, denn oftmals muss es eben schnell gehen und eine lange Suche, wie nach dem Schlüssel in einer typischen Frauentasche, dauert zu lange. Einige Modelle haben sogar auch schon eine abwischbare Wickelunterlage, Thermofächer für warme und kalte Getränke und vieles mehr inklusive.

Online bei HappyBaby oder bei Ihrem HappyBaby Fachhändler vor Ort ist für jede Mutter oder jeden Vater eine passende Wickeltasche dabei. Jede Menge Auswahl und für jeden Geschmack das passende dabei!

In einer guten Wickeltasche ist jede Menge Platz, doch welche Produkte benötigen diesen Platz?
Wir haben für Sie die absoluten Must-Haves auf einen Blick zusammengetragen:

Must-Haves:

  1. Windeln (mindestens 2, bei längeren Ausflügen Anzahl erhöhen)
  2. Wickelunterlage
  3. Kleine Plastiktüte für die Windelentsorgung oder falls kein Mülleimer parat ist, um sie wieder mit nach Hause zu nehmen (mindestens 2, angepasst an die Anzahl der Windeln)
  4. Feuchttücher
  5. Wundsalbe
  6. Wechselkleidung (je nach Jahreszeit: Body, Socken, Hose, Shirt, Pullover etc.)
  7. Taschentücher
  8. Schnuller
  9. Spucktuch
  10. Desinfektionsspray
  11. Kuscheltier oder Lieblingsspielzeug
  12. Trinkflasche
  13. Babykekse

Nice-To-Have:

  • Wechselshirt für die Mama
  • Erste-Hilfe-Set für Babys
  • Tuch zum Abdecken beim Stillen

Wickeln leichtgemacht: Wichtige Tipps!

Im Café, beim Einkaufen im Supermarkt, im Flugzeug, beim Spaziergang durch den Park, genau dann passiert es. Ein unruhiges Baby, weinerlicher Blick und alle Mütter oder aber auch die Väter wissen Bescheid – die Windel muss gewechselt werden! Keine Panik, mit den folgenden Tipps bekommen Sie das Wickeln problemlos überall hin:


  • Damit Sie in der Wickeltasche nichts vergessen und Sie nicht vor jedem kleinen Ausflug komplett neu packen müssen, schaffen Sie sich Dinge wie Feuchttücher, Wundsalbe, Spucktuch und Co. in mindestens zweifacher Ausführung an. Die Feuchttücher können dann in der Wickeltasche bleiben und müssen nicht zwischen Wickeltisch und Wickeltasche hin und her wandern.
  • Auch wenn Sie sich Dinge in mehrfacher Ausprägung anschaffen, sollten Sie regelmäßig den Bestand Ihrer Wickeltasche prüfen. Passen die Größen der Wechselklamotten noch, ist die Windelgröße noch die Richtige, sind noch genügend Feuchttücher vorrätig oder wird es Zeit eine neue Packung zu kaufen?
  • Ersatzkleidung sollte immer mit im Gepäck sein. Selbst wenn Sie bisher noch kein einziges Mal zum Einsatz gekommen ist. Spätestens, wenn Sie einmal darauf verzichten, Wechselkleidung mitzunehmen, werden Sie welche benötigen!
  • Kuscheltiere, Spielzeug zum Greifen und Beißen oder Babybücher erleichtern das Wickeln unterwegs für alle Beteiligten. Damit können Babys während des Wickelns beruhigt und abgelenkt werden und im Nu ist das Wickeln erledigt.

Wickeln in der Öffentlichkeit: Wie und wo?

Für frischgebackene Eltern gehört das Wickeln zum Alltag dazu. Nicht alle Menschen sind jedoch erfreut, wenn im Café oder an öffentlichen Orten direkt neben ihnen ein Baby gewickelt wird. Achten Sie also darauf, die Privatsphäre der umgebenden Personen zu achten.

Viele Kaufhäuser, Schwimmbäder, Ärzte und Cafés haben auf den Toiletten oftmals einen Wickeltisch oder sogar einen separaten Wickelraum. Wenn in einem Café kein Wickeltisch vorhanden sein sollte, dann gehen Sie kurz vor die Tür und wickeln Ihr Baby im Kinderwagen oder im Auto. Der Kinderwagen ist die perfekte Lösung, wenn weit und breit kein Wickeltisch in Sicht ist. Die Rückenlehne in die waagerechte Position bringen, eine Wickelunterlage benutzen, damit der Bezug des Kinderwagens nicht leidet und schon kann das Baby schnell und unkompliziert gewickelt werden. Aus hygienischen Gründen ist es deswegen wichtig, immer eine Wickelunterlage dabei zu haben, besonders bei öffentlichen Wickeltischen. Gegebenenfalls kann auch ein Desinfektionsmittel in die Wickeltasche als Must-Have einsortiert werden. Luftdichte Plastiktüten verhindern unangenehme Geruchsbelästigung.