Familienurlaub mit Baby

Familienurlaub mit Baby
Die erste gemiensame Urlaubsreise mit Baby

Allmählich können geplante Reisen mit der Familie in ein bestimmtes Gebiet oder Land wieder angetreten werden. In der aktuellen Zeit wird ein „normaler Familienurlaub“ anders ablaufen als gewohnt. Allein der Gedanken an den ersten gemeinsamen Urlaub mit einem Baby oder Kleinkind lässt so manche Eltern in Panik verfallen. Aber kein Grund zur Sorge! Mit einigen tollen Tipps und Tricks kann auch der erste Familienurlaub erholsam und super schön werden. Vielleicht hilft Ihnen der ein oder andere Tipp, ganz beruhigt in den Urlaub zu fahren.

Meistens fängt der gedachte Stress rund um den Urlaub schon bei der Planung des Urlaubs an.
An was muss alles gedacht werden? Welche Medikamente packe ich fürs Baby ein? Wie viele Klamotten muss ich einpacken? Worauf muss ich achten, wenn ich mit einem Baby in einem fremden Land bin? Es gibt viele Dinge, an die gedacht werden müssen. Wir haben einige Aspekte für Sie zusammengefasst.

Die Reiseplanung

Erkundigen Sie sich möglichst früh nach geeigneten Reisezielen für Familien mit Babys.
Die begehrten Kinderhotels mit speziellen Reiseangeboten für Eltern mit Baby sind sehr begehrt und dementsprechend auch schnell ausgebucht. Eine Reiserücktrittversicherung abzuschließen ist nicht verkehrt, falls Ihr Baby kurz vor der Reise erkrankt.

Bitte beachten Sie:
Je jünger Ihr Baby ist, desto kürzer sollte auch die Anreisedauer sein. Egal ob mit dem Auto, mit der Bahn oder mit dem Flugzeug. Wählen Sie am besten Reiseziele, die schnell zu erreichen sind.

Die Packliste für Sie und Ihr Baby kann vieles vereinfachen.

Packliste – Checkliste für einen Urlaub mit Baby

Machen Sie sich eine Packliste!
Im ganzen Trubel vor der Reise können schnell die wichtigsten Dinge in Vergessenheit geraten. Am besten machen Sie sich eine separate Liste für Ihr Baby und eine Liste für Sie als Eltern. So ist die Gefahr am geringsten, dass etwas vergessen wird. Sollten Sie mit dem Flugzeug verreisen, müssen Sie die Richtlinien zum Handgepäck, Gewicht & Co. berücksichtigen.

Seien Sie gewappnet für …
• Unterwegs
• jedes Wetter
• den Strandaufenthalt
• die Pflege
• die Sicherheit

Die richtige Auswahl der Kleidung ist viel Wert.

Packen Sie nicht zu viel ein

Behalten Sie immer im Hinterkopf, dass man fast alles im Urlaub kaufen kann, sollten Sie etwas Zuhause vergessen haben. Es ist vielleicht dann nicht immer die gleiche Marke, die man von Zuhause kennt, aber das ist in den meisten Fällen nicht so schlimm. Bei den Windeln für Ihr Baby sollten Sie jedoch vorsichtiger sein. Sollten Sie bislang immer 100 % ökologisch abbaubare Windeln verwendet haben, packen Sie davon reichlich mit ein. Nicht überall sind diese aufzufinden. Machen Sie am besten vor Urlaubsbeginn einen Test mit anderen Windeln, um sicher zu gehen, dass bei Ihrem Baby auch keine Reaktionen auftauchen.

Was gehört alles in eine Babyreiseapotheke?

Neben Medikamenten für Sie als Eltern dürfen natürlich die Medikamente für Ihr Baby nicht fehlen. Dabeihaben sollten Sie auf jeden Fall verschreibungspflichtige Medikamente oder Hausmarken, die Sie im Ausland oder in einer anderen Region nicht unbedingt bekommen.
Des Weiteren lohnt es sich immer schnell etwas zur Hand zu haben, falls in der Nacht Beschwerden bei Ihrem Baby auftauchen, damit Sie sich nicht mitten in der Nacht auf die Suche nach einer Apotheke machen müssen.

Reiseapotheke für die Kleinen.

Nehmen Sie vorsichtshalber folgende Medikamente immer mit:

• Fiebersenkendes Mittel
• Desinfektionsmittel
• Wund- und Heilsalbe
• Hustensaft
• Mittel gegen Bauchschmerzen / Durchfall
• Kleine bunte Pflaster
• Homöopathisches Mittel gegen Reisefieber
• Etwas gegen Reiseübelkeit

Stillen im Reiseland

Informieren Sie sich vor Reisebeginn, ob das öffentliche Stillen in Ihrem gewählten Urlaubsort oder Land erlaubt ist. In einigen Ländern ist es überhaupt kein Problem, während Sie in anderen Ländern ein etwas privateren Ort aufsuchen müssen. Sollten Sie vor Ort nicht sicher sein – dann fragen Sie dort einfach nach.

Anreise mit dem Auto

Sollten Sie sich für eine Anreise mit dem Auto entscheiden, ist dies auf jeden Fall unkompliziert. Am einfachsten ist es, wenn Sie während der Schlafenszeit Ihres Babys losfahren. Planen Sie ebenfalls genügend Fahrtzeit ein, da einige Pausen sehr sinnvoll sind.
Für Sie als Eltern kann eine Autofahrt mit Baby auch anstrengend sein, weshalb Pausen sehr wichtig sind, in denen man frische Luft schnappt, sich die Beine vertritt eine Kleinigkeit isst und trinkt. Natürlich sollten diese Pausen auch zum füttern / stillen und wickeln des Babys genutzt werden.

Damit kann Ihre Reise als Familie losgehen!